Petersilie

Hierzulande gehört sie zu den bekanntesten Küchenkräutern. Sie galt schon den Griechen als heiliges Kraut. Hildegard von Bingen beschrieb sie als besondere Heilpflanze. Sie hilft bei der Verdauung, und regt die Nierentätigkeit an. Die Petersilie sorgt für einen frischen Atem. 

Sie hält einige Tage frisch im Kühlschrank. Es gibt verschieden Sorten: Glatte oder Krause.

Bei uns auf der Insel Reichenau wird im Freiland die Krause angepflanzt und die schmeckt uns immer noch so gut wie früher. So viel zum Thema Geschmackssache.

Im Pfiffikuss sorgt sie für viel Frische und Bekömmlichkeit. Petersilie macht müde Männer munter.

Petersilie Gewürzkraut oder eher Medizin?