Die Paprika

Meine erste und wichtigste Botschaft: Ich bin gesund und sorge für eine schlanke Figur. Ich enthalte nur 20 Kilokalorien pro 100 Gramm und in mir steckt fünf Mal soviel Vitamin C wie in einer Zitrone, insbesondere in meiner roten Farbe. Außerdem wirke ich schmerzlindern bei Rheuma, vorbeugend gegen Herzinfarkt und Migräne und komme bei Durchblutungsstörungen zum Einsatz. 

Schon von den Ureinwohnern Mexikos wurden meine Vorfahren um 7000 vor Chr. gegessen und als Heilmittel oder Nutzpflanze verwendet, das haben zumindest die Archäologen mit ihren Grabungen herausgefunden. Weitere Forschungen besagen, dass wir Paprikas durch weitere Züchtungen zwischen 5200 und 3400 vor Chr. so richtig kultiviert worden sind. Christoph Kolumbus brachte die ersten Paprikas um 1500 von seiner zweiten Amerika-Reise mit nach Spanien. Dort erkannte man bald unser Multitalent und begann mit dem Anbau. Deshalb sind wir heute auch unter dem Namen „Spanischer Pfeffer“ bekannt.

Übrigens: Weil auch die Spanier und Portugiesen damals immer mehr Kolonien gründeten und der Welthandel in Schwung kam, entdeckte man immer wieder neue, auch richtig scharfe Sorten. Bald breiteten wir uns in Afrika, im Nahen Osten, in Südostasien bis hin nach Japan aus. So kamen wir in besonders scharfen Versionen auch in die Küchen in Indien und Thailand. Vorher wurden dort unter anderem Ingwer und Pfeffer als scharfe Gewürze genutzt. In Deutschland wurde unsere Spezies erstmals 1542 in einem Buch beschrieben.  Wir als Nachtschattengewächse sind sehr eng verwand mit der Tomate und gut befreundet mit der Aubergine. Auf der Insel Reichenau habe ich in den Gemüsegärtnern eine große Fangemeinde. Wenn man mich trocknet, so wie es die Leute von Pfiffikuss machen, bin ich ein Pulver, das dann mit vielen verschiedenen Gewürzen vermischt wird. Ich verleihe roh, gedünstet oder gebraten jedem Gericht das nötige „Feuer“. Wenn ich  mit meinen grünen, gelben und orangefarbenen Verwandten im Gemüseregal liege und wir Sie anstrahlen, dann geben Sie uns die Ehre und nehmen Sie uns mit!